Google +RSS Feed

„Steampunk Akte Deutschland“ nominiert für den Deutschen Phantastik Preis

Kommentare deaktiviert

Juli 5, 2015 von Daniel

Wie die Überschrift schon andeutet, hat es die „Steampunk Akte Deutschland“ des Art Skript Phantastik Verlags in die Endrunde des DPP geschafft. Gemeinsam mit vier weiteren Kurzgeschichtensammlungen, unter anderem „Dampfmaschinen und rauchende Colts“ aus dem Verlag Torsten Low, streitet sich die Akte um den Titel „Beste deutschsprachige Anthologie“.

 

Doch gilt es nicht nur die beste Anthologie zu küren, sondern ebenso seine Favoriten in zahlreichen anderen Kategorien zu benennen. So steht zum Beispiel eine Entscheidungsfindung für das beste deutschsprachige Romandebüt an und eine schwierige Wahl muss in der Sparte „Bester internationaler Roman“ getroffen werden. Abseits der Kategorien für das geschriebene Wort gibt es auch eine für das gemalte Bild: „Bester Grafiker.“

 

Am 17. Oktober wird auf der BuchmesseCon in Dreieich, auf der letztes Jahr auch die Sieger der Storyolympiade geehrt wurden, der Deutsche Phantastik Preis verliehen.

 

Unter http://dontapir.de/dpp/Wettbewerb_Hauptrunde/ kann noch bis zum 19. Juli abgestimmt werden.


Kommentare deaktiviert

Sorry, die Kommentare sind geschlossen